09.06.2020

Royalty Pharma Acquires Partial Royalty Interest on Prevymis™ (Letermovir) from AiCuris

Royalty Pharma and AiCuris have entered into an agreement whereby Royalty Pharma has acquired a partial royalty interest on Prevymis™ (letermovir) from AiCuris for a one-time-payment of $220 million.

(German Version see below)

Royalty Pharma Acquires Partial Royalty Interest on Prevymis™ (Letermovir) from AiCuris Anti-infective Cures GmbH

 

New York, NY, U.S. and Wuppertal, Germany, June 9, 2020 - Royalty Pharma and AiCuris Anti-infective Cures GmbH, a leading company in the discovery and development of drugs against infectious diseases, announced today that they have entered into an agreement whereby Royalty Pharma has acquired a partial royalty interest on Prevymis™ (letermovir) from AiCuris for a one-time-payment of $220 million. Prevymis is licensed by MSD, the tradename of Merck & Co. Inc., Kenilworth, N.J., USA.


The product was approved by the U.S. Food & Drug Administration (FDA) in 2017 and by the European Medicines Agency (EMA) and Japan’s Pharmaceuticals and Medical Devices Agency (PMDA) in 2018 for prophylaxis (prevention) of CMV infection and disease in adult CMV-seropositive recipients [R+] of an allogeneic hematopoietic stem cell transplant (HSCT) who are at high risk for CMV reactivation. CMV infection is a complication in these patients, and early CMV reactivation after transplant is associated with increased mortality.


“The agreement with Royalty Pharma reflects the major medical need for innovative anti-infective drugs and their commercial potential, and enables us to further advance our proprietary pipeline of novel treatments against infectious diseases without losing the possibility to participate on future revenues from Prevymis,” said Dr. Holger Zimmermann, CEO of AiCuris Anti-infective Cures GmbH.

“We are excited to add a royalty interest in this important therapy to our portfolio,” said Pablo Legorreta, Founder and CEO of Royalty Pharma.

 

About Royalty Pharma
Founded in 1996, Royalty Pharma is the industry leader in acquiring pharmaceutical royalties. Royalty Pharma funds innovation in life sciences both directly and indirectly: directly when it partners with life sciences companies to co-develop and co-fund products in late-stage clinical trials, and indirectly when it acquires existing royalty interests from the original innovators (academic institutions, research hospitals, foundations and inventors). The company’s portfolio includes royalty interests in over 45 approved products including AbbVie and J&J’s Imbruvica, Astellas and Pfizer’s Xtandi, Biogen’s Tysabri, Gilead’s HIV franchise, Merck’s Januvia, Novartis’ Promacta, and Vertex’s Kalydeco, Symdeko and Trikafta. Royalty Pharma is also a leading investor in pre-approval royalties, having since 2011 invested over $5.6 billion in royalties on pre-approval products and committed over $1.2 billion to direct R&D funding in exchange for royalties. For more information, visit www.royaltypharma.com


About AiCuris Anti-infective Cures GmbH
AiCuris was founded in 2006 as a spin-off from Bayer and focuses on the discovery and development of drugs targeting infectious diseases. SANTO Holding is the Company’s majority investor. PREVYMIS® (Letermovir), a first-in-class non-nucleoside cytomegalovirus (CMV) inhibitor acting via a novel mechanism of action, was licensed to MSD in 2012 and is approved in the EU, the USA, Japan and other parts of the world for use in bone marrow transplants for the prevention of HCMV infections in adults who receive an allogeneic hematopoietic stem cell transplant. The Company is developing drugs for the treatment of viruses such as human CMV, herpes simplex virus (HSV), hepatitis B virus (HBV), and adenoviruses. In the field of antibacterials, AiCuris seeks to develop innovative treatment options for life-threatening, multidrug-resistant, hospital-treated pathogens.


In 2018 Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff, Founding CEO, and Dr. Holger Zimmermann, CEO of AiCuris, were awarded the German Future Prize 2018 (German President's Award for Innovation in Science and Technology) for the development of Letermovir and their project, "Protection in the Absence of the Immune System - a Life-Saving Innovation against Dangerous Viruses" (original t

For more information, please visit www.aicuris.com.
Follow us on LinkedIn.

PDF

Contact:

 

AiCuris Media Relations
AiCuris Anti-infective Cures GmbH
Katja Woestenhemke
Phone +49 202 317 63 0
Fax +49 202 317 63 1601
Email business@aicuris.com 
Web www.aicuris.com
MC Services AG
Anne Hennecke
Phone +49 211 529 252 22
Fax +49 211 529 252 29 
Email anne.hennecke@mc-services.eu 
Web www.mc-services.eu

Royalty Pharma

George Grofik

ggrofik@royaltypharma.com

+1 (212) 883-2299
 

 

 

Royalty Pharma Acquires Partial Royalty Interest on Prevymis™ (Letermovir) from AiCuris Anti-infective Cures GmbH

NEW YORK, NY, USA und WUPPERTAL, DEUTSCHLAND, 9. Juni 2020 - Royalty Pharma und AiCuris Anti-Infective Cures GmbH, ein führendes Unternehmen in der Erforschung und Entwicklung von Arzneimitteln gegen Infektionskrankheiten, gaben heute bekannt, dass Royalty Pharma das Recht auf einen Teil der für Prevymis™ (Letermovir) fälligen Lizenzgebühren gegen eine einmalige Zahlung von 220 Mio. USD von AiCuris erworben hat. Prevymis ist ein von AiCuris an MSD (Handelsname der Merck & Co. Inc., Kenilworth, N.J., USA) verlizensiertes Produkt.

Das Produkt wurde 2017 von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde (Food & Drug Administration, FDA) und 2018 von der Europäischen Arzneimittelagentur (European Medicines Agency, EMA) sowie der japanischen Agentur für Arzneimittel und medizinische Geräte (PMDA) zur Prophylaxe (Prävention) von CMV-Infektionen und -Erkrankungen bei erwachsenen CMV-seropositiven Empfängern [R+] eines allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantats (HSCT), bei denen ein hohes Risiko einer Reaktivierung einer CMV-Infektion besteht, zugelassen. Eine CMV-Infektion stellt für diese Patienten eine ernst zu nehmende Komplikation dar, und eine früh nach der Transplantation auftretende CMV-Reaktivierung wird mit einer erhöhten Mortalität in Verbindung gebracht.

„Die Vereinbarung mit Royalty Pharma zeigt den großen Bedarf an innovativen Arzneimitteln zur Behandlung von Infektionskrankheiten und deren kommerzielles Potenzial. Sie ermöglicht es uns außerdem, unsere Pipeline neuartiger Therapien gegen Infektionskrankheiten weiter auszubauen und auch weiter an zukünftigen Einnahmen aus Prevymis zu partizipieren." sagte Dr. Holger Zimmermann, Geschäftsführer der AiCuris Anti-Infective Cures GmbH.

"Wir freuen uns, unser Portfolio mit dem Recht auf Lizenzgebühren an dieser wichtigen Therapie zu erweitern", sagte Pablo Legorreta, Gründer und CEO von Royalty Pharma.

 

Prevymis ist ein Handelsname von MSD Sharp & Dohme GmbH.

 

Über Royalty Pharma

Die 1996 gegründete Royalty Pharma ist im Erwerb von Lizenzgebühren für Arzneimittel Branchenführer. Royalty Pharma finanziert Innovationen im Bereich Life-Sciences sowohl direkt als auch indirekt: direkt, über die gemeinsame Entwicklung und Finanzierung von Produkten in späten klinischen Studien im Rahmen von Partnerschaften mit Life-Science-Unternehmen und indirekt über den Erwerb bestehender Ansprüche an Lizenzgebühren von den ursprünglichen Innovatoren (akademische Institutionen, Forschungskrankenhäuser, Stiftungen und Erfinder). Das Portfolio des Unternehmens umfasst Anteile an Lizenzgebühren an über 45 zugelassenen Produkten, darunter AbbVie und J&Js Imbruvica, Astellas und Pfizers Xtandi, Biogens Tysabri, Gileads HIV-Franchise, Mercks Januvia, Novartis Promacta und Vertex's Kalydeco, Symdeko und Trikafta. Darüber hinaus ist Royalty Pharma auch führend bei Investitionen in Lizenzgebühren vor der Zulassung. Seit 2011 hat das Unternehmen über 5,6 Milliarden US-Dollar für Linzenzgebühren von im Voraus zugelassene Produkte investiert und über 1,2 Milliarden US-Dollar für die direkte Finanzierung von F&E im Austausch gegen Lizenzgebühren bereitgestellt. Weitere Informationen finden Sie unter www.royaltypharma.com.


Über AiCuris Anti-infective Cures GmbH

AiCuris wurde 2006 als Spin-Off der Bayer AG gegründet und konzentriert sich auf die Erforschung und Entwicklung von Wirkstoffen gegen Infektionskrankheiten. Hauptinvestoren des Unternehmens sind die Dres. Strüngmann. Mit PREVYMIS™ (Letermovir) wurde ein “First-in-Class“ nicht-nukleosidischer Cytomegalovirus (CMV)-Inhibitor entwickelt, der seine Wirkung über einen neuartigen Wirkmechanismus entfaltet. Er wurde im Jahre 2012 an MSD auslizensierter und hat in der EU, den USA, Japan und in anderen Teilen der Welt die Marktzulassung zur Prävention von CMV-Infektionen bei erwachsenen Empfängern einer allogenen hämatopoetischen Stammzelltransplantation (HSCT) erhalten. Das Unternehmen entwickelt weitere Medikamente gegen Viren wie das Herpes-simplex-Virus (HSV), das Hepatitis-B-Virus (HBV) und Adenoviren. Im Bereich antibakterieller Wirkstoffe konzentriert AiCuris sich auf die Erforschung innovativer Behandlungsmöglichkeiten gegen lebensbedrohliche (multi‑) resistente Krankenhauserreger.

Im November 2018 wurden Dr. Holger Zimmermann und Prof. Dr. Helga Rübsamen-Schaeff, Gründungs-CEO von AiCuris, für die Entwicklung von Letermovir und ihr Projekt „Schutz bei fehlendem Immunsystem - die lebensrettende Innovation gegen gefährliche Viren" mit dem Deutschen Zukunftspreis 2018 ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.aicuris.com

Folgen Sie uns auf LinkedIn.

PDF

Kontakt:

 

AiCuris Media Relations
AiCuris Anti-infective Cures GmbH
Katja Woestenhemke
Phone +49 202 317 63 0
Fax +49 202 317 63 1601
Email business@aicuris.com 
Web www.aicuris.com
MC Services AG
Anne Hennecke
Phone +49 211 529 252 22
Fax +49 211 529 252 29 
Email anne.hennecke@mc-services.eu 
Web www.mc-services.eu

Royalty Pharma

George Grofik

ggrofik@royaltypharma.com

+1 (212) 883-2299
 

back